Panel öffnen/schließen

Chronik

Die Schule von Hemhofen und Zeckern
1876 Das erste Schulhaus in Hemhofen wurde gebaut. Hier, wo heute das Feuerwehrhaus von Hemhofen steht, wurde bis 1958 unterrichtet.
1950 entstand auch in der damals noch selbständigen Gemeinde Zeckern das erste dorfeigene Schulhaus - davor konnten die Zeckerner Kinder die Schule in Adelsdorf besuchen. Der Schulweg musste natürlich zu Fuß bestritten werden. Ab 1948 wurde im Saal der Gaststätte (Kaiser damals Frank) unterrichtet.
1958 wurde das "neue Schulhaus" für die Gemeinde Hemhofen gebaut (heutiges Rathaus der Gemeinde). Es bot Platz für vier Klassenzimmer und Ausweichräume.
1958 wurde das Schulhaus in Zeckern erweitert. Es umfasste vier Klassenzimmer und eine Schulküche, in der auch Mädchen aus Hemhofen unterrichtet wurden.
1967 wurde der Bau eines zentralen Schulhauses für Hemhofen und Zeckern beschlossen. Es sollte Hauptschüler aus beiden Orten aufnehmen. Am 12.01.1972 wurde das neue Schulhaus von den Kindern bezogen. Die Einweihung fand am 28.07.1972 statt.
01. August 1972 Die Regierung erklärte die Volksschule von Hemhofen rechtskräftig zur „Grundschule mit Teilhauptschule I” und jene von Röttenbach zur „Grundschule mit Teilhauptschule II”. Dies hatte zur Folge, dass ab September 1972 die 7. bis 9. Klassen beider Schulgemeinden komplett in Röttenbach, die 5. und 6. Klassen in Hemhofen unterrichtet wurden.
Frühjahr 1978 Die Arbeiten für die Schulhauserweiterung begannen. Vier neue Klassenzimmer, ein Musiksaal, ein Mehrzweckraum und ein Lehrerzimmer, eine Bücherei sowie Nebenräume wurden geschaffen. Das Richtfest fand am 29.09.1978 statt. Bereits am 09.11.1979 konnten die neuen Räume bezogen werden. Diese neuen Klassenzimmer wurden für die 1. und 2. Klassen genutzt. Die Klassen 3 und 4 wurden weiterhin in den Räumen der Schule in Zeckern (heutige Musikschule) unterrichtet.
1997 Umbau, Sanierung und Erweiterung der Grund- und Teilhauptschule I Hemhofen
28.04.2005 Die Regierung von Mittelfranken gibt bekannt, dass die Volksschule Hemhofen (Grund- und Teilhauptschule I) in eine Grundschule mit den Jahrgangsklassen 1 bis 4 umgewandelt wird. Die 5. und 6. Klassen werden mit Wirkung zum 01.08.2005 dem Sprengel der Volksschule Röttenbach zugewiesen.
Schuljahr 2008 Fr. Christine Spahn übernahm die Stelle als Konrektorin an der Volksschule Hemhofen.
Juli 2010 Der langjährige Schulleiter Hr. Gerhard Dölle wurde in einer offiziellen Feier verabschiedet und trat in den Ruhezustand.
1. August 2010 Fr. Dagmar Pigler übernahm die Leitung der Volksschule Hemhofen.
Juli 2011 Konrektorin Fr. Spahn wechselte von der Grundschule Hemhofen an die GS nach Frauenaurach.
13./14.11.2010 Die Mittagsbetreuung feierte ihr 15jähriges Bestehen.
Mai 2011 Schulsanitäter im Diens: In Kooperation mit dem Bayerischen Roten Kreuz (BRK) wurden in diesem Schuljahr erstmals unter der Leitung von Fr. Dagmar Pigler Schüler der 3./4. Klassen zu Schulsanitätern mit Erfolg ausgebildet.
2012 Mit dem Gesetz zur Änderung des Bayer. Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) vom 09.07.2012, welches am 01.08.2012 in Kraft getreten ist, wurde die Weiterentwicklung der Hauptschule zur Mittelschule abgeschlossen. Seit diesem Zeitpunkt bilden rechtlich gesehen die Grundschule und die Mittelschule eigenständige Schularten. Aufgrund dieser Vorgabe wurde die „Volksschule Hemhofen” in „Grundschule Hemhofen” umbenannt.
Mai 2012 Als gemeinsames Projekt der Grundschule Hemhofen und der Musikschule Hemhofen wurde das Musical „Vier-Farben-Land” (nach dem Bilderbuch von Gina Ruck-Pauquet) mit großem Erfolg aufgeführt.
November 2012 Der Computerraum der Grundschule Hemhofen zieht wegen des Umbaus / Einzugs des Kindergartens in die Schule in das Obergeschoß um.
Schuljahr 2012/2013 Rektor Hr. Oskar Holzmann führte die Grundschule Hemhofen neben seiner eigenen Schule Röttenbach mit.
Juni 2013 Aufbruch zu neuen Ufern: Nach 15 Jahren zog es die evangelischen Pfarrer Ingrid und Thomas Koschnitzke von Hemhofen an ihre neue Arbeitsstelle nach Regensburg.
2013 Offizielle Amtseinführung des neuen Schulleiters Herbert Winter.
Schuljahr 2014/15 Die Schülerzeitung wurde von ein paar Schülern der 3. Klassen gegründet. Jeden Monat erschein ein von Schülern für Schüler geschriebenes Exemplar. Seit diesem Schuljahr nimmt die Grundschule Hemhofen am bayerischen Schulfruchtprogramm statt. Die Schulen erhalten wöchentlich kostenlos regionales und saisonales Obst und Gemüse und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung der Schüler.
Schuljahr 2014/15 Seither bietet die GS Hemhofen in Kooperation mit der Musikschule Hemhofen Bläserklassenunterricht in einem oder mehreren Kursen statt. Am 14. Juli 2014 fand eine Autorenlesung von Dirk Petrick statt. Er erzählte und las unseren Schülern von Max dem Wurzelmagier vor.
Dezember 2014 Weihnachtsüberraschung der Schüler für die Senioren im Seniorendomizil Haus Heinrich in Hemhofen mit Liedern und selbst gebackenen Plätzchen.
20.-24. Juli 2015 Unsere Projektwoche mit dem Zauberer Casablanca fanden statt. In dieser „Zauberwoche” lernten unsere Schüler das „Zaubern”. Am Ende der Projektwoche führten die Schüler im Rahmen eines Schulfestes vor was sie gelernt hatten.
11. Juni 2016 Eine Autorenlesung von dem bekannten Kinderbuchautor Armin Pongs fand statt. Alle Schüler der 1.-4. Klassen bekamen einen Einblick in das Buch „Krokofil”.
13.-17.6.2016 Das Thema Wasser stand im Mittelpunkt des Unterrichts. Alle Schüler durften im Rahmen der Projektwoche rund um das Wasser viel lernen und erleben. Höhepunkt der Projektwoche war ein Ausflug der gesamten Schule zum Erfahrungsfeld der Sinne in Nürnberg. Zum Abschluss der Projektwoche präsentierte die Musical-AG, ihr zuvor über das Schuljahr hinweg einstudierte, Musical „Alarmstufe Regen”.
29.5.-2.6.2017 Die Projektwoche zum Thema „Bauen & Konstruieren” finden statt. Mit Anleitung durch Herrn Keim vom MainSpielMobil durften die Kinder an vielen verschiedenen Stationen alles mögliche bauen und konstruieren. Ihre Ergebnisse wurden dann zum Abschluss beim Schulfest präsentiert.
29.9.2017 Die Grundschule Hemhofen erhält das „Klasse 2000 - Zertifikat”!