Panel öffnen/schließen

Miteinander und füreinander

Hier finden Sie alle Angebote rund um das Thema „Miteinander und füreinander”.

Schulsanitätsdienst

Warum hat die Grundschule Hemhofen einen Schulsanitätsdienst?

Im Rahmen der Ausbildung werden die Schülerinnen und Schüler zu gegenseitigerRücksichtnahme und Achtung angehalten. Dem anderen zu helfen und eigene Vorhaben oder Ziele zurückzustecken muss dabei zur Selbstverständlichkeit werden.

Nicht weg-, sondern hinschauen und aktiv unterstützen wird zum durchgängig gültigen Motto!

Im Schonraum Schule und mit Unterstützung der Lehrkräfte lernen die Kinder soziale Verhaltensweisen bzw. bauen sie aus und festigen diese.

Wer macht im Schulsanitätsdienst mit?

Verantwortungsbewusste und interessierte Schüler und Schülerinnen der 3. Klassen werden im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft zum Juniorhelfer ausgebildet und erhalten nach bestandener Prüfung eine Urkunde. Sie sind nun bereit, in der 4. Klasse den Sanitätsdienst der Schule unter Leitung einer Lehrkraft auszuführen.

Was können Schulsanitäter in der Grundschule leisten?

Juniorhelfer können:

  • trösten
  • Lehrkräfte sachlich informieren
  • Lehrkräfte bei der Versorgung von Verletzungen unterstützen
  • Pflaster und Verbände anlegen
  • Notrufe absetzen
  • Präventivarbeit leisten und so Unfälle vermeiden

Wann wird der Sanitätsdienst aktiv?

Außer in den beiden Pausen steht der Schulsanitätsdienst während des gesamten Schulalltags zur Verfügung. Zusätzlich unterstützt er die Schule bei sportlichen Veranstaltungen, Wanderungen, Festen und Feiern, die zu schulischen Veranstaltungen erklärt wurden.

Kinder helfen Kindern

Was gibt es Schöneres als ein strahlendes Kinderlächeln, besonders zur Weihnachtszeit?

Die meisten Kinder in den Entwicklungsländern haben in ihrem Leben leider kaum etwas zu lachen. Ihre „Kindheit” unterscheidet sich grundsätzlich von der, die Kinder in Deutschland haben. Sie müssen hart arbeiten, um die Familie zu ernähren und leben trotzdem dauerhaft am Existenzminimum.

Aus der Idee, diesen Kindern wenigstens eine kleine Freude zu bereiten und ihnen zu zeigen, dass sie nicht vergessen werden, ist die „Aktion Kinder helfen Kindern!” entstanden.

Aus diesem Grund unterstützen wir, die Grundschule Hemhofen, seit vielen Jahren jedes Jahr in der Weihnachtszeit diese Paketaktion und sorgen so für einen kleinen Hoffnungsschimmer im Leben der Kinder.

Sicher – Stark – Frei

„Sicher – Stark – Frei ®” – Strategien für den Umgang mit Gewalt im Alltag

Das vom Kinderschutzbund Erlangen, der Stadt Erlangen und dem Landkreis Erlangen Höchstadt getragene Programm wird von drei Fachkräften im Rahmen des Schulunterrichts durchgeführt.

Es wendet sich an Schülerinnen und Schüler aller Schularten von der 1. bis zur 6. Klasse. Wir erarbeiten zusammen mit den Kindern in einer Doppelstunde Inhalte zu Themen wie Streit, Schikane, Vernachlässigung, körperliche Misshandlung und sexuelle Übergriffe.

Dabei sollen die Kinder lernen, dass sie den Angst machenden Situationen nicht hilflos ausgeliefert sind, sondern selbständige Entscheidungen treffen können und somit über ein Repertoire an Verhaltensmöglichkeiten verfügen.Veranschaulicht wird der Umgang mit den genannten Themen durch Rollenspiele.

Im Anschluss an den Unterricht besteht für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zur Diskussion im Klassenverband und zum persönlichen Gespräch mit uns.

Wenn die Kinder von Problemen betroffen sind, ermutigen wir sie, Hilfe bei Vertrauenspersonen zu Hause und in der Schule zu suchen bzw. informieren über professionelle Unterstützungsmöglichkeiten.;

Kontakt

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Erlangen e. V.

Strümpellstraße 10, 91052 Erlangen
09131 209100