Aktuelles

Unser gemeindlicher Bauhof hat die Arbeiten an unserer Werkstatt und unserem Schuppen fast vollendet. Wir freuen uns darauf, dass bald alles seinen Platz hat und wir noch kreativer mit Hammer, Nagel und Säge an unserer Werkbank werden dürfen! Ein großes Dankeschön an den Bauhof und vor allem an Sabine!

Am kommende Freitag wird zusammen mit Arnd Käding von "Strauchliebe" rund um unsere Feuerstelle, mit Nasch- und bienenfreundlichen Gewächsen, angepflanzt. Mit Hilfe der Kinder wir das sicher ein tolles Erlebnis und vorallem wieder eine Bereicherung für unseren Naturraum werden.

Bald starten wir auch mit dem Bau unserer Matschküche mit Hilfe von Johanne´s Papa Manfred!
Danke an alle Eltern, welche uns Geschirr, Pfannen und Allerlei dafür gespendet haben.

Für unseren Matschbereich haben wir große Flußkiesel besorgt.
Danke an Familie Elvira Nagengast, die uns diese zur Verfügung gestellt haben!

Unseren NaturRaum zieren neue Schaufeln und Hacken. Ebenso ist das Sammlung an Schnitzmessern gewachsen. Mit goßer Freude probieren wir alles an Kuni´s mitgebrachten Haselnusszweigen aus!

Unseren Aufenthaltsräumlichkeiten schmückt seit kurzer Zeit eine praktische Überdachung. So können Matschhosen und Schlammstiefel vor der Türe um- und ausgezogen werden.

Wir nutzen geschäfftig unser Tipi. Matschklöße und allerlei "Leckereien" zieren den gedeckten Tisch. Phantasievoll richten alle gemeinsam das Tipi ein und spielen mit großer Leidenschaft darin. Schön, wie einfach doch "Spielen" geht.

Die besten Schlittenberge ganz Hemhofens stehen in unserem NaturRaum. Mit Begeisterung wurde gerodelt bis die Handschuhe nass, die Nasen rot und die Seele glücklich war. Die Freude über das Schneeabenteuer in unserer Einrichtung war ein wahrer Genuß für uns alle.

Bald ist es wieder soweit und die Arbeiten auf dem Schulacker beginnen. Sobald die Sonnenstrahlen etwas wärmer scheinen, beginnt die Pflanzsaison zusammen mit der Gemüseackerdemie, den Kindern der Schule und unserer Einrichtung. Vorher müssen die Beete aber noch vorbereitet werden.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.